Kolumbien: Der beste Urlaub den wir je hatten

Unsere Kolumbiereise …

… war bis jetzt der beste Urlaub, den wir je hatten! Die Highlights unserer 3 Wochen – kurzgefasst – waren:

  • Bogota: Eine tolle riesengroße multikulturelle Stadt,
  • Amazonas-Gebiet: Ein wahr gewordener Kindheitstraum inklusive Leben im Dschungel, Schlafen im Hängematten am See, Piranha-Angeln, nächtliche Pirogenfahrt zum Caimanenschauen, wilde Tiere, die zu Besuch kommen, stundenlange Amazonasbootsfahrt zu den echten indianischen Dörfern, rosa Delfine und und und…
  • Autoreise zu Villa de Leyva: von Bogota durch die Provinz Boyaca zu dieser sehr schönen Stadt, wo wir unterwegs das andere, dörfliche Leben sehen und erleben durften;
  • karibische Küste mit der Stadt Santa Marta und Naturpark Tayrona: das Wandern zum verlassenen Indianerdorf Pueblito war wie in den Indiana Jones Filmen und wir waren mittendrin, und wieder haben wir in den Hängematten geschlafen, diesmal ganz nah am Meer, und die Küste dort ist ein echter Paradis (ja, wie in den „Piraten der Karibik“)…

Und zu diesen konkreten Erlebnissen kommt noch ein ganz tolles unbeschreibliches Gefühl, was man nur in einem vom Massentourismus verschontem Land bekommt. Man darf eine ganz andere Kultur beobachten, man darf einfach dabei sein und daran teilhaben.

Die Menschen sind gut gelaunt, hübsch und vom Aussehen sehr vielfältig, einem wird immer geholfen, man spürt immer, dass man ganz weit weg von Zuhause ist und überhaupt auf einem anderen Kontinent sich befindet. Für mich waren das absolut unbezahlbare Sachen.

Und das Essen ist lecker!

Also, selbst jetzt nach 2 Jahren wird ein Abend nicht ausreichen, um alles zu erzählen, was wir erlebt haben.

Die Reise zu toppen wird nicht einfach sein. Aber wir planen langsam unseren zweiten Kolumbien-Besuch

Nataliya G. aus Leipzig

Kommentieren