Urlaub im Resort Irotama und Rodadero

Ab in den Urlaub

Nachdem die Hochzeit um ca. halb drei Uhr nachts zuende war, und wir schließlich um ca. 4 Uhr erst zuhause
ankamen, hat es sich nicht mehr gelohnt relativ viel zu schlafen, denn um 6 Uhr ging schon unser Flug nach Santa Marta, in das 5 – Sterne Hotel Irotama. Unsere Familie blieb derweil in Bogotá und spielten Touristen.

Als wir dann im Hotel ankamen wurde erst mal ausgepackt und umgezogen, denn das Klima in Santa Marta ist mit dem im Bogotá nicht vergleichbar. Mit 40 Grad im Schatten kann man da locker rechnen. Also rein in die Sommerklamotten und los gings in die Kleinstadt bei St. Marta – Rodadero:

Als wir dann dort unsere Einkäufe erledigt hatten, ging es wieder zurück zu unserem Hotel wo wir das Leben in vollen Zügen am fast menschenleeren Strand Cocktails tranken, Früchte gegessen haben und uns ganz klassisch den Sonnenuntergang angesehen haben.

 

Das Hotel

Das Hotel war kein Standard Hotel. Es gibt Bungalows und kleine Apartments die über den Strand verteilt liegen. Wir hatten den Strand z.B. direkt vor der Haustür unseres Apartments.
Am nächsten Tag war auch schon der 24. Dezember, Weihnachten. Da wurde für alle Gäste des Hotels ein superfeines Abendessen mit Event veranstaltet. Ja auch ich musste Salsa tanzen, aber was solls :)
Aber letztendlich war es doch ein superschöner Abend

Der nächste Tag, ein ganz typischer Am-Strand-liegen-Tag:

Es gibt tatsächlich nicht so viel zu erzählen, denn viel haben wir wirklich nicht gemacht außer den Urlaub zu genießen:

Das Hotel Irotama bei Santa Marta ist wirklich ein idylisches Paradies. Man kommt sich so gar nicht in einem Hotel vor. Man bekommt einfach seinen Bungalow oder Apartment und hat das Meer direkt vor der Haustür.
Wir haben jetzt schon beschlossen das wir dahin zurückkehren werden, evtl. schon Ende 2007 ;)

Während wir in Santa Marta die Zeit genossen haben, waren unsere Familien in Bogotá geblieben und genossen die Zeit auf andere Weise. Hier lesen…

Kommentieren